Hymne von Anatoli Wedel

Hier ruht ein russischer Soldat...

Krieg, Flucht und Folgen

 

Bericht über das russische Soldatengrab bei Biesterfeld
(Ortsteil der Stadt Lügde).


Vor einiger Zeit erfuhr ich zufällig in einem Gespräch mit dem Inhaber des Kötherberghotels von einem russischen Soldatengrab im Wald. Als Ortsvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge interessierte mich das sehr, da ich bei dem jährlichen Gedenken am Volkstrauertag besonderen Wert auf die deutsch-russische Aussöhnung und Zusammenarbeit lege1 und ich besuchte deshalb sein Lokal auf dem Kötherberg zusammen mit Andre Rode von dem Internetfernsehsender "Mensch-TV", der mit einer Filmkamera Aufnahmen machen sollte. Herr Brand schickte uns zu dem Landwirt Fritz Maris nach Biesterfeld. Herr Maris zeigte uns das Grab2.

Weiterlesen: Hier ruht ein russischer Soldat...

Biographischer Roman von Ursula Dorn ist ins Russische übersetzt

Krieg, Flucht und Folgen 

 

Die russische Übersetzung des Buches von Ursula Dorn „Ich war ein Wolfskind aus Königsberg“ mit Kommentaren von Prof. Dr. Winfrid Halder ist in Druck erschienen:


ISBN 978-3-00-053170-5

Die erste Auflage wird unter den Teilnehmern des Erinnerungskulturprojektes „Krieg, Flucht und Folgen“ als Anerkennung ihres Engagements verteilt.

Die Interessenten können auch ihre Anfragen ans Projektteam per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weiterleiten.

Auszüge aus dem Roman:

Weiterlesen: Biographischer Roman von Ursula Dorn ist ins Russische übersetzt

Nachruf auf Johanna Jenn

Am 27. Mai 2016 ist unsere liebe Frau Jenn uns in die Ewigkeit voraus gegangen...

In ihrem Buch „Die Geschichte einer Familiengeneration. Ein russlanddeutsches Schicksal“ hat sie geschrieben: „Ich musste in meinem Leben 15 Mal den Lebensort wechseln: übergesiedelt, zwangsumgesiedelt, mobilisiert, geflohen und freiwillig nach Deutschland ausgesiedelt. Ich lebte in Häusern, Baracken, Erdhütten, Schilfkaten, im eigenen Haus und in der Mietwohnung.“

Ihre ewige Bleibe wird in der Nähe Gottes aufbewahrt...

„Der Tod ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.“ (Goethe)

 

 

Seite 1 von 5

Joomla templates by Joomlashine