Russlanddeutsche Geschichte:
Zum 300-jährigen Jubiläum der Vereinigung
der Livländischen Ritterschaften des Deutschen Ordens
mit dem Zarentum Rus

Walther Friesen

Die Deutschen – ein Stammvolk Osteuropas

Am 10. September 1721, unterzeichnete Ostermann im Namen des Zaren Peter I. den Frieden von Nystad, der den 20-jährigen Krieg (1700–1721) beendete, und Livland, vertreten durch die Livländische Ritterschaft des Deutschen Ordens, vereinigte sich mit dem Zarentum Rus. Das war die Gründungsstunde des neuen Staatwesens Eurasiens – des Imperiums der Rossen. Dadurch wurde auch der andauernde gemeinsame Kampf gegen das türkische Osmanische Reich und seine Satelliten gekrönt. 1721 waren mehr als 100.000 Deutsche Livlands zu Imperiumsuntertanen geworden.

Den ganzen Text lesen:


                                                  


 

 

 

Joomla templates by Joomlashine